Basisfakten zu der Route Nr.: 976
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Klettern: bis III
Gipfel / Ziel:   Gr.Katzenkopf SW-Grat
Höhe:   2530 m
Ausgangspunkt:   Amtss├Ąge
Endpunkt:  
Datum:   11.09.2010
Personenanzahl:  1

Gr.Katzenkopf SW-Grat - Blick vom 1.Turm zur Schl├╝sselpassage
Gr.Katzenkopf SW-Grat - Die plattige Schl├╝sselstelle
Gr.Katzenkopf SW-Grat - Blick vom kl. Katzenkopf zum Gipfelgrat
Blick vom 1.Turm zur Schl├╝sselpassage Die plattige Schl├╝sselstelle Blick vom kl. Katzenkopf zum Gipfelgrat


Hütten-Info:

Stützpunkt:   M├Âslalm,Amtss├Ąge Höhe:   1196 m
Type:  

Bewirtete H├╝tte
Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)




Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Von der Amtss├Ąge auf den Weg ins Rigelkar zum Hohen Gleiersch. Beim Abzweig (Streinmann) gerade weiter auf Latschen├╝berwuchertem Steig ins Kar. Sobald man die steielen Ger├Âllfelder , die vom Grat herabstreichen erreicht, m├╝hsam ├╝ber diese gerade empor, zu einer Rinne, die auf den SW-Grat f├╝hrt (in den Latschen-Schrofen daneben Aufstieg auch m├Âglich).
Immer am Grat zun├Ąchst ├╝ber br├╝chige Schrofen, dann ├╝ber den Grat selber - sehr br├╝chig - ├╝ber evrschieden kleinere Steilstufen (II) bis zum 1. Gratturmgipfel.
Rechts in der Flanke ├╝ber zwei kleine Scharten hinweg - 2te kurzer Kamin 2-3m abw├Ąrts (II) in die gro├če Scharte vor dem kl Katzenkopf. Direkt leicht rechtshaltend ├╝ber die glatten Platten hinweg zu einem Einriss und weiter ├╝ber einer nach rechts f├╝hrenden Plattenrampe zum Ger├Âllfeld - Schl├╝sselstelle III !!!. Jetzt entweder rechts um den kleien Katzenkopf herum, oder direkt ├╝ber das steile Ger├Âllfeld und den Grat auf den kl. Katzenkopf (I). Kurz etwas am Grat zur├╝ck, vom Vorgipfel rechts ├╝ber steile Schrofen hinab und in die Scharte queren. Nun immer gerade am Grat, weiter oben kleineren Felsnasen nach rechts auf B├Ąndern ausweichend erst 100Hm steil, dann 100Hm flacher auf den Gipfel. (II fester Fels).
Abstieg wie im AV F├╝hrer beschrieben ├╝ber die SO-Flanke, sehr steile Gras und Schuttschroffen, teilweise sehr rutschig und unangenehm. Gel├Ąnde unten etwas un├╝bersichtlich. ├ťber das Kar "In den Flecken" zum Felstor Porten (Steigspuren) und ├╝ber den Steig ins J├Ągerkar und ins Tal zur├╝ck zur Amtss├Ąge.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Absolut knackige Karwendeltour.
Kletterei bis III (eine Stelle), sonst viel I-II.
Auch einige l├Ąngere Gehpassagen.

Am Gipfel neues sch├Ânes Gipfelbuch im stabilen GB-K├Ąstchen. Dank den edlen Spendern.

Sehr lang (12-13h) von Scharnitz aus.
Bis zur Amtss├Ąge mit dem Radl.
Super Wetter, Sonne, am Grat durch Wolken einiger Schatten, was aber angenehm war.

Schließen