Basisfakten zu der Route Nr.: 750
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Klettern: bis III
Gipfel / Ziel:   Bettlerkarspitze
Höhe:   2268 m
Ausgangspunkt:   ├ťbergang von der Schaufelspitze
Endpunkt:   zur├╝ck zur Schaufelspitze, anschlie├čend Abstieg
Datum:   22.07.2009
Personenanzahl:  1

Bettlerkarspitze - Grat zur Bettlerkarspitze
Bettlerkarspitze - Bettlerkarspitze vom Vorgipfel aus gesehen
Bettlerkarspitze - Grat zur Schaufelspitze
Grat zur Bettlerkarspitze Bettlerkarspitze vom Vorgipfel aus gesehen Grat zur Schaufelspitze


Hütten-Info:

Stützpunkt:   keiner Höhe:  
Type:  

Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)




Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Vom Gipfel der Schaufelspitze nach NO hinunter zu einer Scharte.
Die Abstiegsflanke ist SEHR unangenehm abzusteigen, da man sich st├Ąndig in SEHR br├╝chigem Abrutsch,bzw. Absturzgel├Ąnde befindet.
Hier ist echt ├Ąu├čerste Vorsicht geboten, ein Ausrutscher hier h├Ątte wohl die letzte Karwendeltour zur Folge.
Von der Scharte weiter zum Grat, welchen man N-seitig, ausgesetzt ├╝berklettert(guter Fels).
Nach einer Passage Gehgel├Ąnde folgt ein Aufschwung(II-), danach bald ein fast senkrechter Abbruch.
Hier entweder links umgehen in einer steilen Kaminrinne(II,ausgesetzt) oder direkt runter(ebenfalls II, ausgesetzt).
Etwas weniger scharf ist die erste Variante.
Der folgende Abbruch kann(sehr ausgesetzt) in rel. festen Fels abgeklettert werden(II), oder wird in br├╝chigem, plattigen Gel├Ąnde(II-) links umgangen.
Weiter nun Gehgel├Ąnde bis zum Vorgipfel der Bettlerkarspitze.
Diesen ersteigt man rel. leicht rechtshaltend ├╝ber gelblich-br├╝chige Felssufen(II-) und gelangt bald nach links auf diesen.
Nun leicht runter in die Scharte zwischen beiden Gipfel und leicht zum Gipfel der Bettlerkarspitze.
Hier eine neues GK(vom Oktober 06') und ein Buch aus demselben Jahr.
Der Gipfel ist alles andere als ├╝berlaufen.

Eine Grattour, die es, wie ich finde in sich hat. Es hat einige, teils recht ausgesetzte IIer-Stellen, die Orientierung ist leicht.
WESENTLICH sch├Âner und auch leichter ist der ├ťbergang Bettlerkarspitze - Schaufelspitze, da man die schwierigen Stellen nun im Aufstieg hat und vor allem die SEHR unangenehme Schaufelspitz-NO-Flanke relativ gem├╝tlich im Aufstieg begeht.
In jeden Fall eine recht anspruchsvolle Unternehmung, NIX f├╝r unsichere Leute.
**** Tour.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

siehe Schaufelspitze.

Schließen