Basisfakten zu der Route Nr.: 745
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Klettern: bis III
Gipfel / Ziel:   Schaufelspitze ├╝ber die Westflanke
Höhe:   2306 m
Ausgangspunkt:   P neben der Ri├čtalstrasse in der Eng
Endpunkt:   ebenda
Datum:   22.07.2009
Personenanzahl:  1

Schaufelspitze ├╝ber die Westflanke - R├╝ckblick in die Westflanke
Schaufelspitze ├╝ber die Westflanke - kurz vorm Gipfel
Schaufelspitze ├╝ber die Westflanke - Schaufelspitz Westflanke, oberer Teil
R├╝ckblick in die Westflanke kurz vorm Gipfel Schaufelspitz Westflanke, oberer Teil


Hütten-Info:

Stützpunkt:   keiner Höhe:  
Type:  

Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)




Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

P neben der Ri├čtalstrasse, wo die Forststrasse zur Plumsalm hochgeht.
Gem├╝tliche Auffahrt bis zu dem Punkt, wo von links der Wanderweg(Nr. 233) hochkommt. Hier Bikedepot.
Die ca. 15 Min. Bikeauffahrt f├╝r die paar KM lohnen in jeden Fall, man ist am Ende der Tour wieder schnell unten am P.

Weiter ├╝ber hohes Gras(undeutliche Spur) in den Wald, rechts der Forststrasse.
Man trifft bald auf eine brauchbar deutliche Spur, welche im Wald weglos hochf├╝hrt. Im weiteren Verlauf 2 bemalte Grenzsteine.
Sch├Âne Blicke nach W zur R├╝derkarspitze und zum Gamsjoch; beeindruckend, der Blick zum Hochkl├╝ck/Spritzkarspitze etc..
Der Weg verliert sich immer wieder, sobald das Gras hoch wird, man steigt aber immer steil die W-Flanke hoch.
Es folgt ein Abschitt mit sehr steilem Gras(gut 40┬░), bevor es in den Latscheng├╝rtel geht.
Durch die dichten Latschen geht's auf einem kleinen Steig, ab und zu ein paar Steinm├Ąnner.
Bald nach rechts ab, kurz etwas absteigend zu einer markanten Rinne(gro├čer Steinmann).
Die Rinne immer empor(I), br├╝chig/schrofig, ACHTUNG auf Steinschlag, wenn mehre Leute unterwegs sein sollten.
Dieser Rinne folgt man, bis man in offeneres Gel├Ąnde kommt(alles im Ier-Bereich). Vorsicht auf mehrere verwirrende Steinm├Ąnner unterwegs!! Nicht verleiten lassen oben nach rechts in schwierigeres Gel├Ąnde abzuzweigen!
Die Rinne verengt sich oben wieder zu einem Durchschlupf, bald oberhalb dann nach rechts ab(deutlicher Steinmann).
Nun weiter immer dem logischen Weg(Steinm├Ąnner) ├╝ber den begr├╝nten Gratr├╝cken in felsiges Gel├Ąnde.
Ein Gratt├╝rmchen kann nett ├╝berklettert werden(II,etwas ausgesetzt), oder rechts(Spur) umgangen werden.
Weiter dann in br├╝chigem Karwendelterrain zum Gipfelgrat(kaum I) und nach rechts etwas ausgesetzt zum kleinen, alten Kreuz, mit GB(von 94').
Ruhe ist garantiert, auch wenn doch mal ein paar Leute hochgehen.
Sch├Âne Tiefblicke, tolle Rundsicht.

Der Berg ist mehr m├╝hsam als schwierig.
Aufstieg weglos, nur mit Steinm├Ąnnern(manchmal etwas verwirrend) "markiert".
Beim Abstieg kann man sehr leicht im hohen Gras den Pfad verlieren.
**** Unternehmung.

├ťbergang zur Bettlerkarspitze siehe Tour Nr. 750 Bettlerkarspitze .



Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Gutes Bergwetter, klar am Morgen, hei├č am Mittag, am Nachmittag mehr Wolken und etwas diffusere Sicht.
Sehr warm.

Schließen