Basisfakten zu der Route Nr.: 734
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Klettern: bis III
Gipfel / Ziel:   J├Ągerkarlspitze ├╝ber NW-Grat
Höhe:   2470 m
Ausgangspunkt:   Scharnitz, 965m
Endpunkt:   ebenda
Datum:   16.07.2009
Personenanzahl:  2

J├Ągerkarlspitze ├╝ber NW-Grat - Aufstieg im einsamen J├Ągerkar
J├Ągerkarlspitze ├╝ber NW-Grat - Aufstieg zur J├Ągerkarscharte
J├Ągerkarlspitze ├╝ber NW-Grat - Abstieg am NW- Grat, Karwendelbruch ist garantiert
Aufstieg im einsamen J├Ągerkar Aufstieg zur J├Ągerkarscharte Abstieg am NW- Grat, Karwendelbruch ist garantiert


Hütten-Info:

Stützpunkt:   Amtss├Ąge/M├Âslalm Höhe:   1262 m
Type:  

Bewirtete H├╝tte
Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)
Bei der M├Âslalm: nette Wirtsleute



Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

P kurz nach Scharnitz auf dem geb├╝hrenfreien P.
Weiter mit dem MTB ins sch├Âne Gleierschtal zur M├Âslalm und weiter Richtung Samertal bis zur Einm├╝ndung des J├Ągerkars.
Bei etwa 1450m H├Âhe Bikedepot rechts der Stra├če.
Nun weiter auf gutem Jagdsteig ins J├Ągerkar.
Der Einstieg von der Stra├če aus befindet sich etwas versteckt links der Forststrasse, ein abges├Ągter Baumstumpf "markiert" den Einstieg.
Hoch ins sch├Âne Kar, weiter oben kommt man gut auf begr├╝nten Rasenpolstern hoch.
Im obersten Karboden dann rechtshaltend zu der markant begr├╝nten SW- Flanke, die von der J├Ągerkarscharte runterzieht.

Diese Flanke in schrofigen Gel├Ąnde hoch(I),oben Gras, bis zur J├Ągerkarscharte(2285m).
Sch├Âne Blicke von hier nach N, fast senkrechte Nordabst├╝rze.

Wenn's nach dem AV-F├╝hrer geht, so findet man folgenden, "sehr aussagekr├Ąftigen" Eintrag: S. 175, Route 1045; "Von der Scharte gerade ├╝ber den Grat zum Gipfel"....

Also, ganz so easy ist es nicht.
Man folgt dem br├╝chigen und zerspitterten Grat zuerst auf Steigspuren bis zu einem Steinmann. Weiter dann rechts vom Grat, oben dann links vom Grat etwas ausgesetzt nach links runter, Vorsicht.
Ein senkrechtes Gratst├╝ck wird direkt oder auch rechts davon erklettert(II,sehr br├╝chig!).

Man gelangt dann zu einer Art Flanke in ├╝bel br├╝chigem, zerschutteten Gel├Ąnde.
Diese Flanke steigt man gut 100 HM hoch ├╝ber teils festen Fels oder in br├╝chigen Rinnen, viele Varianten sind m├Âglich(I, und leichte Stellen II).
├ťber die immer flacher werdende Flanke geht's auf den Gipfel.
Oben nur ein kleiner Steinmann und gottverlassene Einsamkeit.

Eine Route, die man ab der Scharte sicher NICHT als sch├Ân bezeichnen kann, aber durchaus als spannend.

Ein Berg, wie so viele im Karwendel: Nur f├╝r Kenner und Liebhaber....

Der Grat ist sehr br├╝chig(Stellen II), die NW-Flanke ebenfalls und dazu noch ├╝beraus steinschlaggef├Ąhrdet.
Dennoch ist es oben nur kurzzeitig m├╝hsam und man wird auf diesem einsamen Berg mit einer sch├Ânen Rundsicht belohnt.
Eindrucksvolle Blicke zur markanten westl. Praxmarerkarspitze und zu den fast senkrechten O-Abst├╝rzen der J├Ągerkarspitzen. Der ├ťbergang zur westl. Praxmarerkarspitze sieht allerdings NICHT sehr einladend aus.

F├╝r Freaks eine lohnende Tour. Wir waren gegen 11.30 Uhr am Gipfel, 4 Std. sind also einzuplanen f├╝r die Tour.
Ca. 32 MTB-KM, ca. 2,5 Std. Bike Auf+Abfahrt, ca. 1600 HM mit allen Gegensteigungen, davon gut 500 mit dem Bike.
Runter l├Ąuft es praktisch(fast) von alleine.

Noch ein Tip f├╝r Biker: hoch besser die alte, vermurte Strecke(noch m├Ąchtige Schneereste) runter dann mit kurzem Gegenanstieg ├╝ber die neue Piste.
**** Tour.



Diese Tour auch auf: HikR.org

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Der beste Tag der Woche, laut Vorhersage. 100% rel. Luftfeuchtigkeit am Morgen(ein Tag wie im Oktober), daher am Tag einige m├Ąchtige Quellungen.
Sonst Sonne/Wolken- Mix, beschr├Ąnkte Fernsicht. Besser nach N, Hauptkamm eingew├Âlkt.
Guter Bergtag, keine Gewittergefahr.
Die n├Ąchste Kaltfront incl. Wettersturz ist f├╝r Freitag Nacht prognostiziert....ein "Traumsommer"....zum Kotzen!

Schließen