Basisfakten zu der Route Nr.: 492
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Klettern: bis III
Gipfel / Ziel:   Bockkarspitze -Ostgrat-
Höhe:   2591 m
Ausgangspunkt:   Scharnitz, 965m
Endpunkt:   Scharnitz, 965m
Datum:   24.08.2008
Personenanzahl:  2

Bockkarspitze -Ostgrat- - Im einsamen Ro├čloch
Bockkarspitze -Ostgrat- - Bockkarspitze mit Ostgrat(rechts)
Bockkarspitze -Ostgrat- - Am heiklen Ostgrat,hier im rel. 'festen' Fels...
Im einsamen Ro├čloch Bockkarspitze mit Ostgrat(rechts) Am heiklen Ostgrat,hier im rel. 'festen' Fels...


Hütten-Info:

Stützpunkt:   Keiner(unterwegs) Höhe:   1220 m
Type:  

Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)
Kastenalm in der N├Ąhe(Brotzeit).



Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Nicht auf der Bockkarspitze gewesen zu sein ist wohl auch nicht so schlimm, denn: br├╝chig, BR├ťCHIGER....Bockkarspitze!
Ein unglaublich br├╝chiger Schutthaufen ist das,alles was man anlangt zerf├Ąllt.
Es gibt auf der Route kaum festen Fels, eine objektiv SEHR heikle Tour f├╝r einen IIer-Normalweg.
Ist man mal oben ist es nat├╝rlich toll, aber runter mu├č man auch wieder....

FAZIT Nr.1: ein Berg f├╝r echte "Karwendelliebhaber", empfehlen kann man die Tour leider NICHT!
Vielleicht war der Berg 1870, als H.v.B. oben war noch nicht so br├╝chig, wer wei├č?
P bei der Kiesgrube, s├╝dlich von Scharnitz, kostenfrei.
Los mit dem MTB ins Hinterautal und weiter ins Ro├čloch. Ab der Kastenalm wird die Fahrstrasse schlechter(blockiger), man kann aber bis zum Beginn des Steiges biken.
Bikedepot im hinteren Ro├čloch.
Weiter zu Fu├č in den hinteren Boden, wo sich der Steig teilt.
Nun links ab auf gutem Steig hoch ins Bockkar(Steinm├Ąnner).
Der Weg ist bis ca. 2000m eindeutig, verliert sich dann im karstigen Kar.
Weiter hoch(m├╝hsam!) linkshaltend zur Scharte(2449m) zwischen der Bockkarspitze und dem westl. Ladizturm.
Weiter zum O-Grat hoch zuerst im Schutt, dann kurze Stelle II-, weiter rechts hoch(br├╝chig). Nun etwas linkshaltend zu einer kaminartigen,br├╝chigen Wandstelle(II+, eigentlich schon III-).
Danach kurz rechts, dann links ungemein br├╝chig und heikel zum schmalen Gipfelgrat mit Steinmann und Buch(neu aufgelegt in einer Tupperdose 2008).
Runter HEIKEL auf gleicher Route.

FAZIT Nr.2: es gibt weitaus lohnendere Karwendelgipfel, einmal oben reicht sicherlich f├╝rs' ganze Leben!!
5 Std. vom P,ca. 1650 HM,runter und raus ca. 3,5 Std. Etwa 38 Bike-KM, hoch ca. 2 Std.,runter 1 Std. Herrliche Rollfahrt zur├╝ck!
Ohne MTB: total witzloses Unternehmen!
Dennoch landschaftlich toll, oben im Kar nur ├Âde Wildnis, gottverlassene Gegend, aber alles sehr beeindruckend.
Im Karwendelf├╝hrer sollte stehen: KEIN LEICHTER ANSTIEG !
**/**** Tour.

Diese Tour auch unter: HikR.org

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Zuerst bedeckt,Restbew├Âlkung vom Vortag(Sauwetter/Niederschl├Ąge).
Dann immer besser, schlie├člich ein Traumtag mit harmlosen Wolken, sehr gute Sicht, k├╝hl.
Die h├Âheren Berge waren leicht "angezuckert".


Schließen