Basisfakten zu der Route Nr.: 327
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Wandern
Gipfel / Ziel:   Hoher Gleiersch - Westgrat -
Höhe:   2491 m
Ausgangspunkt:   P "Kostenlos" 500m vor Scharnitz, rechts
Endpunkt:   Scharnitz, 965m
Datum:   20.04.2007
Personenanzahl:  1

Hoher Gleiersch - Westgrat - - Westgrat Hoher Gleiersch
Hoher Gleiersch - Westgrat - - Am menschenleeren Gipfel
Hoher Gleiersch - Westgrat - - Blick nach Scharnitz und zum Wetterstein
Westgrat Hoher Gleiersch Am menschenleeren Gipfel Blick nach Scharnitz und zum Wetterstein


Hütten-Info:

Stützpunkt:   Keiner Höhe:  
Type:  

Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)




Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

P am besten noch kurz vor der Grenze in Deutschland, am P vor der Tankstelle, rechts der B2(kostenlos!).

Am P zu den Karwendeltälern kostenpflichtig! Start mit dem Bike durch Scharnitz durch, Richtung Hinterautal.

Bei der Gleirschhöhe(1069m) der Forststrasse ins Gleirschtal folgen.
Bei einem Wegedreieck links hoch und bei einer weiteren Verzweigung ebenfalls links. Weiter auf guter Schotterstrasse am Blutsgraben vorbei, nach ca. 300m Bikedepot.
Links gegen O hoch in den Wald auf altem Karrenweg.
Weglos immer weiter in den Wald, bis man etwas linkshaltend auf eine teils undeutliche Aufstiegsspur trifft.
Diese bildet sich bald zu einem guten Steig aus(Steinmänner etc.).
Diesem Steig hoch folgen, bis man in der Nähe des Schönflecks den Westgrat des H. Gleirschs' erreicht(ca. 2200m).
Immer anregend hoch am Grat, meist Gehgelände, mit Stellen(I), ohne Schwierigkeiten, aussichtsreich zum gr. Kreuz(von 1976) mit Buch. Rückweg auf selben Weg.

Der Westgrat ist der bei weitem schönere Aufstieg, als der bez. Normalweg von Süden.

1600 Hm, ca. 4 Std hoch. Ideale Bike-Hike Tour, ****/*****.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Warmes, sonniges FrĂĽhjahrswetter, KEIN Schnee mehr!!
Nur BierkĂĽhlschneefelder!

Schließen