Basisfakten zu der Route Nr.: 250
...eingetragen durch:

Region:   Wetterstein
Tour:   Hochtour
Gipfel / Ziel:   Zugspitze
Höhe:   2962 m
Ausgangspunkt:   Leutasch
Endpunkt:   Zugspitze
Datum:   23.07.2005
Personenanzahl:  2


Hütten-Info:

Stützpunkt:   M├╝nchner Haus Höhe:   2962 m
Type:  

Bewirtete H├╝tte
Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)
Uriger Lagerraum direkt an der Gipfelwand der Zugspitze gelegen. H├╝tte und Essen waren soweit in Ordnung. Lager kostet f├╝r AV-Mitglieder 12 €.



Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Ausgangspunkt: Leutasch letzter Parkplatz am Ende der Mautstra├če ins Gaistal.
Tourbeginn: 9.20 Uhr
Nach ca. 40 Minuten entlang der Forststra├če zweigt der Weg rechts ab zur Tillfussalm und in weiteren 75 Minuten waren wir auch schon auf der Alm "Steinernes H├╝ttl". Ein toller Platz um Rast zu machen mit sch├Ânem Blick auf die gegen├╝berliegende Hohe Munde und die Miemimnger Kette.
Nach kurzer Rast sind wir dann weiter aufgestiegen zum Feldernj├Âchel und ├╝ber das Gatterl an der Knorrh├╝tte nach ca. 90 Minuten angekommen. Die Knorrh├╝tte liegt direkt unterhalb des Zugspitzplatts. Von hier aus sind wir dann nach einer kleinen Pause die restlichen ca. 900 hm zum Gipfel aufgestiegen. Aufpassen sollte man am Schneeferner Haus. Dort geht es zu Beginn der letzten 300 hm ein sehr steiles Schotterfeld hinauf. Diese ca. 100 hm waren aber auch schon die schwierigsten der ganzen Tour. Etwas ├╝berhalb des Schneefernerhauses beginnt dann der letzte Anstieg, der an dem Felsabruch der Zugspitze hinauff├╝hrt und bis zum Gipfel mit Drahtseilen gesichert ist. Der Aufstiegt erfordert wie ├╝blich die entsprechende Trittsicherheit, ist aber kein gr├Â├čeres Problem.


Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

Das Wetter war leider nicht sehr gut. Es war den ganzen Tag bew├Âlkt. Beim Aufstieg ├╝ber das Platt war die Zugspitze in dichten Nebel geh├╝llt. Bei Nebel auf dem Platt sollte man gut auf die Wegmarkierungen achten, was einem schon mal schwer fallen kann. Aber in diesem Fall kann man sich an den Stangen und Liftanlagen orientieren.

Schließen