Basisfakten zu der Route Nr.: 1009
...eingetragen durch:

Region:   Karwendel
Tour:   Wandern
Gipfel / Ziel:   Gamsjoch aus dem Laliderer Tal
Höhe:   2452 m
Ausgangspunkt:   Rißtalfahrstrasse, ca. 1030m
Endpunkt:   ebenda
Datum:   14.10.2010
Personenanzahl:  4

Gamsjoch aus dem Laliderer Tal - Gamsjoch Ostgipfel an einem goldenen Oktobertag
Gamsjoch aus dem Laliderer Tal - Gamsjoch Westgipfel
Gamsjoch aus dem Laliderer Tal - Gamsjoch von SW
Gamsjoch Ostgipfel an einem goldenen Oktobertag Gamsjoch Westgipfel Gamsjoch von SW


Hütten-Info:

Stützpunkt:   Keiner unterwegs Höhe:  
Type:  

Beschreibung:
(offen, nur mit Schlüssel, Zustand, Belegung usw.)




Die Route mit eigenen Worten:

Für die Richtigkeit der Angaben bzw. für Unfälle aufgrund fehlerhafter Beschreibungen kann keine Haftung übernommen werden!

Routen-
Beschreibung:

Geplant war die Ersteigung des Laliderer Falken(2428m) von Osten aus dem Blausteigkar.
Wegen dem zähen Nebel gab's aber große Orientierungsschwierigkeiten. Feuchte Felsen verhinderten zudem einen sicheren Aufstieg.
Abbruch dieser Tour dann um 10 Uhr.

Umplanung zum Gamsjoch!

Wir waren mit dem MTB ins Laliderer Tal aufgefahren(normalerweise Bikeverbot).
Über Gumpenalm-Niederleger dann auf teils steiler und oben immer gröberer Forststrasse hoch zum Lalidersalm-Niederleger(1526m).
Bikedepot kurz vorher rechterhand bei den 2 alten Hütten(Hausnummer 40).

Weiter dann über den WW von Westen hoch zum Gumpenjöchl und unschwierig zum Gipfel.

Wenn man auch das Gamsjoch nicht mit dem Laliderer Falken vergleichen kann, war der Tag dadurch gerettet.

Ein schöner, aussichtsreicher Berg ist er allemal.

Die Tour auf den Laliderer Falken über's Blausteigkar schaut recht anspruchsvoll aus.
Nur bei gut trockenem Wetter und guter Sicht angehen!

**** für's Gamsjoch wegen der schönen Aussicht.

Verhältnisse
am Tag der Tour:
(Wetter, Temperatur, Schneehöhe...)

ein Traumtag, wenn man erst mal die zähe Hochnebelgrenze auf ca. 1600m geknackt hatte.
Nebel stieg dann zusehends höher, bis ca. 1900m.
Daher schauten nur die hohen Berge raus; beste Fernsicht, sehr mild.
***** Traumtag!

Schließen